Guest Blogger Christine - Silvester Makeup

 

Silvester ist der obligatorische, letzte Tag im Jahr. Das setzt den Bruch zwischen alt und neu voraus. Dinge, die wir bis dato erreicht haben und Dinge, die wir mit Anlauf verfehlt haben. Das sind meist auch genau die Dinge, die wir uns für das nächste Jahr genauso vornehmen. Kreislauf Nummer eins.

Kreislauf Nummer zwei: das Beste aus sich herausholen für diesen ach so besonderen Tag. Jedes Jahr zwei Monate vorher Outfit, Schuhe, Schmuck und allerlei Krimskrams planen. Sich verrückt machen, durchdrehen, weinend vorm Schrank sitzen und dann gar nicht mehr so schön wie geplant ins neue Jahr „hinein stolzieren“. Ich bin da keine Ausnahme.

Aber eins weiß ich: Ein Make-Up kann alles retten. Und ein glamouröses Silvester-Makeup erst recht. Ob Jogginghose mit Glam-Face oder Glitzerkleid, ist beides angenehm. (Ok, Jogginghose setzt für mich kein Make-Up voraus, da Wohlfühlfaktor. Aber man möchte sich ja als Autor gut verkaufen).

 

Ich möchte euch meine Variante für den „Fullface - Beat yourFace – Glow Baby Glow – Yaaas - Look“ vorstellen.

Hier die einzelnen Schritte:

Es ist so wichtig, dass das Gesicht ordentlich vorbereitet wird. Feuchtigkeitspflege vorher ist das A und O. Für mich ist es in diesem Fall das Liquid Glow Serum von Biotherm, was ich auf einen angefeuchteten Beautyblender auftrage und dann direkt meine Luminous Foundation in der Farbe 2.0 von Giorgio Armani drüber gebe. Das wird dann in die Haut eingearbeitet (bitte tupfen, nicht wischen oder wie ich auch liebevoll sage: den Schwamm mit viel Liebe gegen das Gesicht schlagen). Fixiert wird das Ganze mit dem Transluscent Powder von Laura Mercier (wichtig: a little goes a long way). DiesesPuder ist ein Lebensretter, es hält die Foundation wirklich festund lässt sie kein Stück los. Pfannkuchen-Gesicht adé: Der Hoola Bronzer gibt eurem Gesicht Kontur. Ich setze ihn an Wangen, Nase, Kiefer und Stirn an.

Das „grande finale“ bildet in meinen Augen immer der Highlighter. In diesem Fall die Farbe „Crushed Pearl“ aus dem Gleamkit von Anastasia Beverly Hills. Kleiner Tipp am Rande: eine fettige Basis lässt euren Highlighter heller strahlen. Ich greife auf ein paar Tropfen meines Skin Serums zurück, möglich ist aber auch ein Creme-Highlighter, Vaseline oder sogar Kokos- oder Olivenöl. Das Highlight wird über den Wangenknochen, am Lippenbogen und dem Nasenrücken aufgetragen.

 

Produkte:

 

Luminous Silk Foundation 2.0 Giorgio Armani 

Liquid Glow Skin Serum Biotherm 

Transluscent Powder Laura Mercier 

Hoola Bronzer Benefit 

Gleamkit (Crushed Pearl) Anastasia Beverly Hills

 

Dramatische Tage setzen dramatische Augen voraus. Daher habe ich mich für einen rauchigen Cateye-Look entschieden, der auf Brauntönen aufbaut und dann ins Schwarze überläuft. Der Trick hierbei besteht ganz einfach daraus, dass man mit den hellen Tönen anfängt, diese verblendet und dann so weiter mit immer dunkleren Tönen verfährt.

Das heißt: Ich beginne mit dem Transfer-Ton „Suede“ aus der Huda Beauty Rose Gold Palette und setze eine V-Form damit am äußeren Augenwinkel (das dient dazu eine Katzenaugenform zu bilden). Ist das Ganze verblendet, trage ich einen etwas dunkleren Ton auf, in diesem Fall „Henna“ und verblende wieder. Als Letztes folgt „Coco“.

Erst dann folgt das Schwarz. „Black Truffle“ wird grob auf dem beweglichen Lid mit einem flachen Pinsel aufgetragen. Verblendet wird mit ein bisschen von „Coco“ auf dem Pinsel, damit kein harschen Übergänge mehr bestehen.

Irgendwie fehlt da noch was, bis jetzt ist es für den dramatischsten Tag im Jahr irgendwie zu wenig. Achja, Glitzer!

Ich benutze hierfür das gepresste Glitter „Slay Miami“ von ZS Cosmetics. Dafür wird ein flacher Pinsel angefeuchtet, in das Glitzer getupft und das wird dann auf dem beweglichen Lid aufgetragen. 

Am unteren Wimpernrand trage ich danach erst „Henna“ auf und dann nochmal „Coco“ drüber.

Wimpern tuschen und Wimpern aufkleben folgt. Die „Rana“-Wimpern von Hanadi Beauty unterstützen den Cateye-Effekt.

Um die Augen zu öffnen, folgt das „Cosmic“-Moondust in den inneren Augenwinkeln.

 

Produkte

 

Brows:

Dipbrow Ebony Anastasia Beverly Hills

Clear Browgel Anastasia Beverly Hills

 

Eyes:

Huda Beauty Textured Rose Gold Palette (Suede, Henna, Coco, Black Truffle)

Miami Slay Pressed Glitter ZS Cosmetics

Rana Lashes Hanadi Beauty

Moondust Cosmic Urban Decay 

 


Ich habe mich für einen Liquid Lipstick von Zoevaentschieden, der eine Mischung aus Nude und Rot ist. Die Farbe nennt sich „Faint of Heart“ und ist ein Traum. Klarer Vorteil von flüssigen Lippenstiften ist zusätzlich, dass sie länger halten.

Diesen Lippenstift toppe ich mit der Farbe „Angelic“ aus der Huda Beauty Palette. Das Ergebnis sind dann schöne, metallisch schimmernde Lippen.

 

 

 

 

 

 

 

Produkte

 

Faint of Heart Zoeva

Angelic Huda Beauty Rose Gold Palette

 

Ich wünsche euch an dieser Stelle einen guten Rutsch ins neue Jahr und ein perfekt sitzendes Make-Up!

Eure, Christine

 

 

Instagram: pazanonak

Snapchat: pazanonak

Youtube: Christine Pazan

 

Kommentar schreiben

Kommentare: 0